Förderverein Invalidenfriedhof e.V.



Aktuelles




Etwa 50 Mitglieder des Fördervereins Invalidenfriedhof e. V. sowie zahlreiche Gäste waren der Einladung des Vorstands unseres Vereins gefolgt und fanden sich am Totensonntag, dem 25. November 2018, um 11.00 Uhr, unter der historischen "Kaiserin-Augusta"-Glocke auf dem Invalidenfriehof zu einer Gedenkveranstaltung ein. Der Dompfarrer am Berliner Dom, Michael Kösling, hielt eine endrucksvolle Andacht, die durch einen Waldhornbläser seiner Kirchengemeinde noch würdevoll umrahmt wurde".




Die 24. Ordentliche Mitgliederversammlung am 30. Juni 2018 begann traditionell mit einer Kranzniederlegung am Scharnhorst-Grabmal. Aus Anlass seines 205. Todestages wurde sie gemeinsam mit dem Scharnhorst-Komitee Bordenau e. V. durchgeführt (Foto unten links).

Beim anschließenden Rundgang über den Friedhof wurden u.a. feierlich eingeweiht:

- ein Erinnerungsstein für Curt von Francois, Afrikaforscher und Gründer von Windhoek, der Hauptstdt Namibias (Foto unten Mitte),
- das komplett sanierte Schinkel-Grab für Graf Tauentzien von Wittenberg (Foto unten rechts),
- eine weitere Gedenktafel an der Friedhofsmauer zum Spandauer Schifffahrtskanal.

Den Festvortrag hielt Frau Dr. Lena Rebekka Rehberger (Leipzig) zum Thema: "Die Grabmalkunst von Friedrich Schinkel":

   



Startseite