Förderverein Invalidenfriedhof e.V.


Chronik des Fördervereins Invalidenfriedhof e.V. von 2012



Am Vorabend des Volkstrauertags 2012 wurde in Anwesenheit von Vertretern des "Österreichischen Schwarzen Kreuzes", der Botschaft der Republik Österreich und des Vorstands des Fördervereins Invalidenfriedhof e. V. der Erinnerungsstein für den österreichischen Feldwebel Michael Kakusz mit einem feierlichen Zeremoniell gesegnet sowie durch den Kurator Dr. Herwig Brandstetter und den österreichischen Verteidigungsattaché, Brigadegeneral Michael Demand, enthüllt und eingeweiht.

 
Erinnerungsstein Michael Kakusz

Erinnerungsstein Michael Kakusz



Am 24. August 2012 stattete der Vereinsvorsitzende Klaus Francke in Begleitung des Geschäftsführers Hans Joachim Jung dem Grafiker, Illustrator und Kunstmaler Erhard Schreier in seinem Atelier in Berlin-Karlshorst einen Besuch ab, um ihm für den Entwurf und die grafische Gestaltung unserer Ehrenmedaille "20 Jahre Förderverein Invalidenfriedhof e. V." zu danken und ihm neben der Medaille auch noch eine Ehrenurkunde zu überreichen.

 
beim Grafiker, Illustrator und Kunstmaler Erhard Schreier



Ehrenmedaille "20 Jahre Förderverein Invalidenfriedhof e. V." (Bilder rechts).

  • Medaille in repräsentativer Schatulle
  • Durchmesser ca. 6 cm
  • Bronze poliert
  • Vorderseite: Teilansicht der Grabstätte von Gerhard Johann David von Scharnhorst
  • Rückseite: Inschrift mit Kranz
  • Preis: 10,00 . Im Preis eingeschlossen ist eine kleine Spende für die Vereinsarbeit
  • Bestellungen nimmt der Geschäftsführer Herr Hans Joachim Jung gern entgegen.
  •  
    Gedenkmedaille Vorderseite

    Gedenkmedaille Rückseite



    Aus Anlass des diesjährigen 20. Jahrestages der Gründung des Fördervereins Invalidenfriedhof e. V. fand am 29. und 30. Juni 2012 eine Jubiläumsdoppelveranstaltung statt.

    Eröffnet wurde sie mit einer Festveranstaltung im historischen "Eichensaal" des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie.
    Vor mehr als 200 Mitgliedern und Gästen hielt der Vereinsvorsitzende, Klaus Francke, die Festrede, in der er eine eindruckvolle Bilanz zog. "Seit der Gründung des Vereins im Jahre 1992 sind 124 Grabstätten saniert bzw. restauriert und 83 mittels Erinnerungsstein restituiert worden.
    Die Aufwendungen dafür betragen mehrere Millionen und sind das Ergebnis des Zusammenwirkens von Bund, dem Land Berlin und der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin. Aber auch Spenden von Traditionsverbänden, wie dem von Rohdich`schen Legatenfonds, der Stiftung Deutscher Offizierbund, der Stiftung Preußisches Kulturerbe sowie von Familienverbänden und Einzelpersonen, haben den Erfolg unserer Arbeit ermöglicht", führte er aus.

    Anschließend zeichnet er zum ersten Mal Mitglieder des Vereins für ihr Engagement für die Wiederherstellung des Invalidenfriedhofs mit der Ehrenmedaille des Vereins "20 Jahre Förderverein Invalidenfriedhof e. V." aus, so u.a. den ersten Berliner Standortkommandanten der Bundeswehr und Gründungsmitglied des Vereins, Brigadegeneral a. D. Hasso Freiherr von Uslar-Gleichen (Foto rechts oben).

    Herr Klaus Francke verlas im Rahmen der Festrede die Grußbotschaft des Regierenden Bürgermeisters von Berlin, Klaus Wowereit, anlässlich des 20. Jahrestages der Gründung des Fördervereins Invalidenfriedhof e. V.

    Den Festvortrag hielt der Direktor des Geheimen Staatsarchivs, Preußischer Kulturbesitz, Prof. Dr. Jürgen Kloosterhuis (Foto rechts unten), zum Thema "Wie ging der Potsdamer Trommelschlag?" Dabei skizzierte er in sehr anschaulicher Weise die Entwicklung der preußischen Militärmusik, wobei Musikstücke aus der Zeit des "Alten Fritz", gespielt von Kammerensemble des Luftwaffenmusikkorps 4 aus Berlin-Gatow unter Leitung von Oberstleutnant Dr. Christian Blüggel sowie Auftritte von Grenadieren der Potsdamer Riesengarde "Lange Kerls", diesem Vortrag noch ein besonderes Gepräge gaben.

    Der Abend klang mit einem Empfang aus.

     
    Hasso Freiherr von Uslar-Gleichen, Brigadegeneral a. D.

    Prof. Dr. Jürgen Kloosterhuis



    Am nächsten Tag begann die 18. Ordentliche Mitgliederversammlung unseres Vereins mit der traditionellen Kranzniederlegung am Scharnhorst-Grabmal (Foto rechts),
    eindruckvoll unterstützt von Ehrensoldaten der 2. Kompanie des Wachbataillons beim Bundesministerium der Verteidigung sowie einem Trompeter und Trommler des Luftwaffenmusikkorps 4.
    Anschließend begaben sich, sach- und fachkundig geführt vom Leitenden Gartenbaudirektor a.D., Dr. Ing. Klaus-Henning von Krosigk, über 130 Teilnehmer aus dem In- und Ausland auf einen Rundgang über den Invalidenfriedhof zu den 25 in diesem Jahr sanierten bzw. restaurierten und acht mittels Erinnerungsstein restituierten Grabstätten, die teilweise mit Grabreden feierlich eingeweiht wurden.

     
    Kranzniederlegung



    Der Bürgermeister der Stadt Neuenhaus, Herr Paul Mokry, bei seiner Gedenkrede am 30.06.2012 anlässlich der Einweihung der neugestalteten Grabstätte von Oberst Wilhelm Staehle, Mann des 20. Juli 1944

     
    Bürgermeister der Stadt Neuenhaus, Herr Paul Mokry, bei seiner Gedenkrede am 30.06.2012



    Unser Vereinsmitglied, Frau Margaret-Rose Wehrle aus Frankreich, bei der Übergabe der restaurierten und von ihr gesponsorten Grabstätte von Julius von Verdy du Vernois am 30.06.2012

     
    Frau Margaret-Rose Wehrle an der Grabstätte von Julius von Verdy du Vernois am 30.06.2012



    Den Abschluss der Mitgliederversammlung im Großen Hörsaal des Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie bildeten eine kurze Rechenschaftslegung durch den Vereinsvorsitzenden und der eindrucksvolle Vortrag des Geschäftsführer unseres Vereins, Hans Joachim Jung (siehe Foto rechts), zum Thema "20 Jahre Förderverein Invalidenfriedhof e. V. - Eine Bilanz in Bildern", bei dem den Zuhörern noch einmal die gewaltigen Veränderungen auf dem Invalidenfriedhof in den 20 Jahren vor Augen geführt wurden.
    Mit dem gemeinsamen Mittagessen in der dortigen Kantine, bei dem bereits neue Pläne für das Jahr 2013 geschmiedet wurden, gingen wohl die erlebnisreichsten Tage in der bisherigen Geschichte unseres Vereins zu Ende.

     
    Hans Joachim Jung

    Chronik von 1992 bis 2003    Chronik von 2004 bis 2006    Chronik von 2007    Chronik von 2008    Chronik von 2009    Chronik von 2010    Chronik von 2011    Chronik von 2012    Chronik von 2013    Chronik von 2014   

    Startseite