Förderverein Invalidenfriedhof e.V.


Chronik des Fördervereins Invalidenfriedhof e.V. von 2017



Die 23. Ordentliche Mitgliederversammlung des Fördervereins Invalidenfriedhof e. V. am 24. Juni 2017 stand ganz im Zeichen des 25jährigen Bestehens des Vereins.
Neben der traditionellen Kranzniederlegung an der Scharnhorst-Grabstätte unter Teilnahme von Soldaten des Wachbataillons beim Bundesministerium der Verteidigung und Musikern des Stabsmusikkorps der Bundeswehr war die Wiedereinweihung des Orignalgrabsteins für den Königl.-preuß. Rittmeister Manfred Freiherr von Richthofen zweifellos der Höhepunkt unserer Veranstaltung.

Nach mehr als 40 Jahren ist dieser Stein auf Beschluss des Familienverbandes von Richthofen und der militärischen Führung des Taktischen Luftwaffengeschwaders 71 "Richthofen" aus Wittmund nun an seine alte Stelle auf dem Invalidenfriedhof zurückgekehrt.

Mit eindrucksvollen Grabreden haben der Vertreter des Familienverbandes von Richthofen, Hartmann Freiherr von Richthofen (Foto oben), und der amtierende Kommodore des o.g. Luftwaffengeschwaders, Oberstleutnant Gero Finke (Foto unten), diesen Grabstein der Öffentlichkeit übergeben.

Im Auftrag des Inspekteurs der Luftwaffe nahm an unserer Veranstasltung auch der Kommadeur Fliegende Verbände im Luftwaffentruppenkommando, Generalmajor Günter Katz, teil.

  Hartmann Freiherr von Richthofen
Oberstleutnant Gero Finke



Beim anschließenden Rundgang über den Friedhof, wie immer geführt vom Leitenden Gartenbaudirektor a. D. Dr.-Ing. Klaus-Henning von Krosigk, stellvertretender Vorsitzender unseres Vereins, wurden u.a. zwei weitere Erinnerungsteine für Kommandanten des Invalidenhauses eingeweiht, für den Königl.-preuß. Generalmajor Gottlieb von Pelchrzim und den Generalleutnant Bernhard von Bergemann (siehe Fotos).

Beides war nur möglich dank der Übernahme der Kosten durch den von Rodich`schen Legatenfonds bzw. unsere Vereinsmitglieder Rechtsanwalt Wolfgang Fürstner und Oberst a. D Hubertus Greiner.

Nach dem mit viel Beifall aufgenommenen Festvortrag von Dr. Klaus-Henning von Krosigk im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie zum Thema "Rettung und Sanierung des Invalidenfriedhofs - eines deutschen Nationadenkmals von Rang" erfolgte die Wahl des neuen Vorstands und Beirats.
Bis auf das Gründungsmitglied unseres Vereins, Brigadegeneral a. D. von Uslar-Gleichen, der aus Altersgründen nicht mehr kandidierte, wurden alle Mitglieder beider Gremien einstimmig wiedergewählt.
Für die vakante Stelle im Beirat wurde Superintendent i.R. und Militärdekan a. D. Dr. h.c. Werner Krätschell einstimmig gewählt.

 
Generalmajor Gottlieb von Pelchrzim

Generalleutnant Bernhard von Bergemann



Mit dem Tag unserer Mitgliederversammlung fiel der 100. Geburtstag unseres langjährigen Mitgliedes, Frau Veronika Dyckerhoff aus Wiesbaden, zusammen.

Aus diesem Anlass hat der Vorstand die Jubilarin mit der Ehrenmedaille und der Ehrenurkunde des Fördervereins Invalidenfriedhof e.V. ausgezeichnet. (siehe Foto).

  Veronika Dyckerhoff


Chronik von: 1992 bis 2003    2004 bis 2006    2007    2008    2009    2010    2011    2012    2013    2014    2015    2016    2017   


Startseite