Förderverein Invalidenfriedhof e.V.



Ausgewählte Grabstätten

von Arnauld de la Perière Augusta-Schwestern Barockgräber Graf von Baudissin
von Beaulieu Marconnay von Beseler von Boyen von Coler
von Diezelsky Friesen Freiherr von Fritsch Fürstner
von Gillhaußen von Hanstein Familie Hechel von Holstein
Graf von Hülsen-Haeseler John von Rauch, A. B. von Rauch, J. J. G. G.
von Rohdich von Richthofen von Scharnhorst von Schröder
Staehle Treuwerth von Verdy du Vernois von Winterfeldt
von Witzleben      


Freiherr von Richthofen
 

Freiherr von Richthofen, Manfred

geb.:   02.05.1892
gest.:  21.08.1918

Rittmeister, genannt "Der Rote Baron"

Mit Zustimmung des Richthofenschen Familienverbandes wurde dieser Gedenkstein am 27. Juni 2009 eingeweiht.

Er wurde mit Mitteln der Stiftung "von Rohdich'scher Legatenfonds", des Richhofenschen Familienverbandes und des Fördervereins Invalidfenfriedhof e.V. finanziert.

Originalstein von Richthofen
 

Auf Beschluss des Familienverbands von Richthofen und des Taktischen Luftwaffengeschwaders 71 "Richthofen" kehrte der Orignalgrabstein des Königl.-preuß. Rittmeisters Manfred Freiherr von Richthofen (Der "Rote Baron") nach mehr als 40 Jahren aus Wittmund wieder auf den Invalidenfriedhof zurück und wurde am 24. Juni 2017 der Öffentlichkeit übergeben.

Die Kosten für die Rückführung und die Aufstellung des Steins haben der Förderverein Invalidenfriedhof e. V. und der Familienverband von Richthofen übernommen.




Startseite